Das schöne Leben

 

Das schöne Leben

Wer wünscht sich das nicht? Ein schönes Leben.

Jedoch, wenn du dich umschaust, wo ist denn das schöne Leben? Um mich herum ist doch so viel Leid, meinen Nachbarn geht es schlecht, meinen Freunden, meinen Gefährten. Das Leben ist nicht leicht, sondern schwer und es mehren sich auch die Be-schwer-den bei meinen Mitmenschen und immer mal wieder auch bei mir selbst. Meistens sind nicht die Liebe und die Freude am Leben die Themen bei meinen Bekannten und Mitmenschen, sondern eher Krankheit, Dramen und Sorgen im Alltag!

Was verhindert denn das schöne Leben!

Ist es einfach die missliche Situation im Außen? Sind daran die anderen schuld, also z. B. die Eltern, die Freunde, der Lebensgefährte, die Nachbarn, der Chef oder die Arbeitskollegen oder gar die ganze Gesellschaft? Ist es die widrige Situation, in der ich stecke?

Ein Beispiel in meinem eigenen Leben:

Vor drei Tagen hatte ich Geburtstag. Ich hatte es mir so schön ausgemalt und geplant: Eine Wanderung mit meiner Frau im schönen Wieslauftal auf dem Remstalhöhenweg von Haubersbronn nach Plüdershausen und Rückfahrt mit der Eisenbahn. Dazu versprach der Wetterbericht die schönste Sonne.

 Aber denkste! Zwei Tage vor meinem Geburtstag bekam ich einen ganz üblen Hexenschuss, der so schlimm war, dass mir jede Bewegung zur Qual wurde. Außerdem bekam meine Frau einen Tag vor meinem Geburtstag Fieber. Daher lagen wir an meinem Geburtstag beide im Bett.

Und trotzdem, wenn ich jetzt zurückdenke, war das einer der schönsten Geburtstage in meinem Leben. Die Sonne, die im Februar ja noch ziemlich schräg steht, schien in mein Bett hinein. Und sie schien auch auf das Geburtstagsgeschenk meiner Frau, einen riesigen Strauß voller farbiger Tulpen, die auf einem Schemel vor meinem Bett standen und in der Sonne leuchteten. Jetzt hatte ich etwas ganz Seltenes, etwas in unserer Zeit fast Abhandengekommenes: nämlich Zeit und Muse all die wunderbaren Glückwünsche und Geschenke anzuschauen und mich daran zu freuen. Dann brachte mir meine Frau einen doppelten Espresso und eine Stück Torte ans Bett. Da war plötzlich ein Glücksempfinden in mir: So ein schöner Geburtstag! So ein schönes Leben!

Also, was braucht es, dass das Leben als schön empfunden wird? Geschenke? Einen Espresso? Ein Stück Torte?

Ich glaube nicht, dass das für mein Glücksempfinden wichtig gewesen war.

Wichtig war die totale Annahme dieser Situation.

Eine Situation, die ja völlig anders war, als ich aufgrund meiner Planungen erwartet hatte.

Also das ist der erste Punkt:

Das Leben ist total schön, wenn ich das Leben, wie es jetzt gerade ist, total annehmen kann.

Aber hätte ich es auch so annehmen können und als schön empfinden können, wenn es keine Geschenke, keine Tulpen, keinen Espresso, keine Torte und keinen Sonnenschein in meinem Bett gegeben hätte?

Zumindest hat die Freude am Leben und die bereits entwickelte Lebenskunst mir ermöglicht, diesen Geburtstag auf diese Weise zu genießen.

Was ist diese Lebenskunst?

Anders gedreht: Wie stelle ich es an, dass das Leben im Gegenteil so schwer empfunden wird?

Teile diesen Beitrag

Einladung zur Heilungsmeditation am 4. 4. 2019

Am 4. April um 19:30 Uhr hast du Gelegenheit mit vielen anderen Teilnehmern HEILUNG geschehen zu lassen. HEILUNG geschieht im RAUM DER STILLE, dem LEEREN RAUM, genauer gesagt, dem GEDANKENLEEREN RAUM. Die Physiker nennen ihn den QUANTENRAUM. Das ist der SCHÖPFERRAUM, in dem alle Lösungen für alle Probleme vorhanden sind.

In diesem Raum hast du Zugang zu deiner GÖTTLICHEN INTELLIGENZ, die deinen Verstand um vieles übertrifft. Und in diesem Raum findet HEILUNG statt.

Wie kannst du in diesen Raum gelangen?

Durch Meditation!

Vielleicht sagst du: “Oh, Meditation ist nichts für mich, zu kompliziert und sicherlich auch zu aufwendig!“

Nein, Meditation ist ganz einfach:

Du konzentrierst dich nur auf die REINE WAHRNEHMUNG z. B. deines Atems ohne jeden Gedanken und schon bist du in diesem Raum.

Ohne jeden Gedanken?

Die kommen doch einfach, die kann ich doch nicht einfach abstellen.

Richtig. Da gibt es leider keinen Abschaltknopf.

Jedoch kannst du sie bewusst bemerken: “Jetzt denke ich gerade an eine bestimmte Person oder an eine bestimmte Situation.“

Wenn du auf diese Weise deine Gedanken bewusst wahrnimmst, dann kannst du ohne weiteres sofort zurückkehren in die REINE WAHRNEHMUNG deines Atems und schon bist du wieder in dem GEDANKENLEEREN RAUM, bzw. im RAUM DER STILLE und der HEILUNG.

Wenn du jetzt bewusst einwilligst: “Heilung darf geschehen!“, dann wird HEILUNG geschehen,

Und diese HEILUNG geschieht, auch wenn du jetzt diesen Heilungsprozess nicht direkt wahrnehmen kannst.

Genauso oder ähnlich ist der Ablauf des ersten Teils der HEILUNGSMEDITATION am 4. 4., die ungefähr 20 Minuten dauert.

Im zweiten Teil wird der Heilungsprozess durch VERSTÄRKTES ATMEN noch unterstützt.

Im dritten Teil der Meditation werden bestimmte ABGESPASTETE SEELENANTEILE eingeladen, wieder in die Seele zurückzukommen.

Du hast die Wahl, ob du nur an dem ersten Teil der Meditation oder auch an den beiden anderen Teilen der Meditation teilnimmst.

Wenn du über die möglichen Heilungsprozesse in dieser Heilungsmeditation mehr erfahren möchtest, empfehle ich dir mein Buch „Den Weg der Heilung gehen – Die Heilung der psychischen Ursachen von Krankheiten und Beschwerden“, erschienen im Vindobona-Verlag zu lesen.

Nun darf ich dich zu dieser Heilungsmeditation noch einmal herzlich einladen.:

Heilungsmeditation

Heilung im Quantenraum

ZWEIPUNKTMETHODE

am Freitag, den 4. April um 19:30 Uhr im Telefon-Konferenzraum.

Heilung geschieht,

  • wenn du dich in den RAUM DER STILLE begibst, das ist der GEDANKENLEERE RAUM oder auch Du kommst in diesen Raum, wenn du dich auf die REINE WAHRNEHMUNG z. B. deines Atems konzentrierst,

UND

  • wenn du dir bewusst machst, dass es in Deinem Inneren etwas gibt, das der Heilung bedarf (Punkt 1 der Zweipunktmethode)

UND

  • wenn du einwilligst, dass die GÖTTLICHE HEILKRAFT Heilung bewirken darf.                  (Punkt 2 der Zweipunktmethode).

Wenn du diesen Heilungsprozess intensivieren möchtest, dann verstärke deinen bewussten Atem und beobachte, was dieser verstärkte Atem in deinem Körper auslöst.

Die Heilungsmeditation gliedert sich in drei Abschnitte von je ca. 20 Minuten Dauer:

  1. Heilungsmeditation im Quantenraum
  2. Heilungsmeditation im Quantenraum mit verstärktem Atem
  3. Heilungsmeditation im Quantenraum mit Rückholung von verdrängten Seelenanteilen.

Anmeldung erfolgt bis zum 01.4.2019 auf dem üblichen Anmeldeformular auf dieser Webseite https://atem-wunder.de unter mein Angebot, Kosten und Anmeldung.

Maximale Teilnehmerzahl ist 20.

Kosten: 10,00 €, bitte nach Anmeldung überweisen.

Nach Anmeldung erhältst du die Einwahldaten für den Telefon-Konferenzraum und meine Kontodaten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mit vielen Seelen in diesen heiligen Raum der HEILUNG eintauchen kann.

Alles Gute auf deinem Weg der Heilung

wünscht dir

Claus

Teile diesen Beitrag

Heilung 2: Selbstheilung nach traumatischen Situationen

Heute geht es wieder um das Thema Selbstheilung. Im letzten Blog wurde beschrieben wie mit Hilfe einer Meditation Heilung geschehen kann. Ich fasse noch einmal zusammen, weil die Selbstheilung bei traumatischen Situationen ebenfalls auf der Wirkung der GÖTTLICHEN HEILKRAFT in dem heiligen und heilsamen Raum der Stille, dem GEDANKENLEEREN RAUM beruht:

 

  1. Konzentriere dich auf die REINE WAHRNEHMUNG und trete so in den GEDANKENLEEREN RAUM ein.

 

  1. Mache dir die sich automatisch einstellenden Gedanken bewusst und kehre dadurch in den GEDANKENLEEREN RAUM zurück.

 

  1. Äußere im GEDANKENLEEREN RAUM die Absicht, dass Heilung geschehen darf.

 

Das ist theoretisch sehr einfach, aber praktisch kann das doch mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden sein:

  • Kann ich mich wirklich auf die REINE WAHRNEHMUNG konzentrieren? Werde ich nicht immer wieder oder sogar andauernd durch die fortwährende Gedankenflut abgelenkt?

 

  • Kann ich mir diese unwillkürlich einsetzende Gedankenflut wirklich bewusst machen?

 

  • Kann ich dann wirklich In den Raum der Heilung, in diesen GEDANKENLEEREN RAUM – wenigstens für kurze Zeit – eintreten?

 

  • Genügt es wirklich, wenn ich in diesem GEDANKENLEEREN RAUM meine Absicht, dass Heilung geschehen darf, äußere?

 

Wenn es dir wirklich gelingt, in diesen GEDANKENLEEREN RAUM einzutreten, und du diese Absicht äußerst, dann findet auch wirklich Heilung statt, allerdings nur, wenn du das in Deinem Unterbewusstsein wirklich willst.  Manchmal gibt es in deinem Unterbewusstsein Glaubenssätze, welche die Heilung vereiteln. Wenn du z. B. glaubst, du müsstest eine Schuld – ob sie dir bewusst ist oder nicht – durch Leiden ausgleichen, dann findet auch keine Heilung statt. Heilung findet nur statt, wenn du sie innerlich annehmen kannst und wenn du glaubst, du hättest Heilung auch verdient.

Was kannst du tun, wenn deine Glaubenssätze Heilung vereiteln?

Glaubensätze lassen sich verändern, wenn sie dir bewusst werden oder wenn du mit Hilfe des in meinem Buch beschriebenen Tensors solche destruktiven Glaubenssätze diagnostizieren kannst. Dann ist es angebracht, zuerst die LIEBE und VERGEBUNG in diese Glaubenssätze hineinfließen zu lassen, damit sie transformiert werden z.B. in: “Es gibt LIEBE, es gibt VERGEBUNG, auch für mich und Heilung darf jetzt geschehen!“

Und dennoch gibt es Fälle, in denen die psychischen Ursachen von Krankheiten und Beschwerden so tief im Unterbewusstsein vergraben sind, dass du zu ihnen keinen Zugang finden kannst. Ohne diesen Zugang ist keine Heilung möglich. Das ist besonders dann der Fall, wenn diese Ursachen durch traumatische Erlebnisse entstanden sind. Dann handelt es sich meistens um Emotionen, welche du in traumatischen Situationen verdrängen musstest. Diese Situationen können in deinem jetzigen Leben aufgetreten sein, jedoch auch in anderen Inkarnationen. Aber keine Sorge! Die Ursachen deiner Beschwerden sind in jedem Fall in deinem Körper abgespeichert und es gibt zwei mir bekannte wirksame Methoden, um Emotionen, die in traumatischen Situationen verdrängt worden sind, wieder an die Oberfläche zu bringen, damit dann Heilung geschehen kann.

Teile diesen Beitrag

Heilung 1: Heilung geschehen lassen im Quantenraum

 

 

Vielleicht ist das die einfachste Art der Heilung, nämlich Heilung einfach geschehen zu lassen. Sie geschieht im Quantenraum, das ist der Raum der Stille, der Raum in dem keine Gedanken mehr da sind. Dieser GEDANKENLEERE RAUM ist der Schöpferraum, in dem alle Lösungen für alle Probleme enthalten sind. Und in diesem Raum geschieht auch Heilung.

Diese  Art der Heilung halte ich deshalb für die einfachste Art der Heilung, weil sie geschieht, ohne dass derjenige, der wegen einer körperlichen oder auch psychischen Krankheit Heilung sucht, sich in keiner Weise mit den krankmachenden Faktoren oder Ereignissen auseinandersetzen muss. Außerdem ist es auch nicht notwendig, die traumatisierenden und krankmachenden Situationen der Vergangenheit, die als unerträglich empfunden wurden, noch einmal “aufzuarbeiten“ und die dabei verdrängten unangenehmen Gefühle noch einmal zu fühlen. D. h. eine aufwändige Psychoanalyse mit der “Aufarbeitung der Vergangenheit“ ist hierbei nicht erforderlich.

Dennoch ist diese Art der Heilung für viele Menschen nicht einfach zu vollziehen, weil diese Heilung im GEDANKENLEEREN RAUM erfolgt und der Zugang zu diesem Raum durch den unaufhörlichen bewussten und vor allem auch unbewussten Gedankenstrom verhindert wird.

Teile diesen Beitrag

Heilung durfte geschehen

Was ist Heilung? Wenn ich wirklich Heilung erfahre, dann geschieht tatsächlich in meinem Inneren ein energetischer Prozess, der mich in und zur Heilung führt. Jedoch,wie kann ich diesen Prozess wahrnehmen? Woher weiß ich, dass dieser Prozess in mir abläuft? Natürlich sehe ich dann – allerdings wesentlich verzögert – im Außen das Ergebnis dieses Prozesses, z. B. dass ein bestimmtes Symptom verschwindet, dass bestimmte Schmerzen gelindert sind, usw. Aber den psychischen Prozess der Heilung selbst? Offenbar ein großes Geheimnis! Ist nun durch einen bestimmten Prozess in meinem Inneren Heilung geschehen oder nicht?

Teile diesen Beitrag

Ein Beispiel wie die Selbstheilung funktionieren kann

Der Titel könnte auch lauten:

Wie ein Missgeschick mir zu einer Heilungserfahrung verhalf 

Heute will ich Euch meine Geschichte erzählen, in der ich erlebt habe, wie sich eine offensichtliche selbst verursachte Misere in eine Chance verwandelt hat. Für diejenigen, die sich für den Weg der Selbstheilung interessieren, ist das sicher auch ein konkretes Beispiel, wie die in meinem neuen Buch „Den Weg der Heilung gehen“ (Vindobona-Verlag) vorgeschlagenen Selbstheilungsrituale „funktionieren“.

Ich will Euch erzählen, wie es mir ging, als ich zum ersten Mal eine öffentlich angekündigte Weltfrieden-Meditation in einer Telefonkonferenz anleiten wollte. Einige Leute waren angemeldet. Ich hoffte, dass da schon eine starke Energie zusammen kommen würde, wenn alle mit ihrer Präsenz dabei sein könnten, mit der Macht der Liebe für den Frieden in der Welt zu meditieren.

So war der Plan, aber es kam ganz anders:

Teile diesen Beitrag

Erste Lesung aus meinem Buch „Den Weg der Heilung gehen“

In dieser Lesung beschreibe ich die Grundlagen der Quantenheilung, welche den in diesem Buch beschriebenen Heilungsmethoden zur Heilung der psychischen Ursachen von Krankheiten und Beschwerden zugrunde liegen und meine Motivation, dieses Buch zu schreiben.

 

Teile diesen Beitrag

Video Kellermethode bei Depressionen

Teile diesen Beitrag

Depression, Einleitung eines Heilungsprozesses mit Hilfe der „Kellermethode“

 

 

Wer es nicht selbst erlebt hat, wie sich so eine depressive Stimmung anfühlt, die einen immer wieder in Schüben heimsucht, kann es kaum nachvollziehen, in welcher Not sich Menschen befinden, die unter Depressionen leiden.

Ich selbst litt jahrelang darunter und bin jetzt heilfroh, dass ich das Ende des dunklen Tunnels erreicht habe und dass die Lebensfreude in mir wieder mehr Raum hat.

Die Geschichte meiner Depression kann ich in vier Abschnitte oder Phasen einteilen. Jede/r welche/r unter Schüben von solchen Stimmungen leidet, die oft als unerträglich empfunden werden, kann vielleicht sich selbst prüfen, in welcher Phase er steckt:

Phase 1: Phase der Verdrängung

Phase 2: Phase des Leidens

Phase 3: Phase der Suche nach Heilungsmöglichkeiten

Phase 4: Phase der Heilung.

Jedoch zuerst: Was ist eine Depression und wie fühlen sich derartige depressive Verstimmungen an?

Wenn ich mich jetzt in die Lage eines Betroffenen hineinversetze, dann könnte die folgende Aussage vielleicht passen:

„Zu allem anderen Unerträglichen, was ich in der letzten Zeit gerade erlebt habe und immer noch erlebe,  jetzt kommt auch noch eine depressive Verstimmung dazu!

Das ist ja nicht zum Aushalten!

Teile diesen Beitrag

Der Weg der Selbstheilung

Den Weg der Selbstheilung gehen

  •  Alle Beschwerden und alle Krankheiten haben einen Grund.
  • Alle Krankheiten und Beschwerden haben immer auch eine psychische Ursache (oder auch mehrere).
  • Die psychische Ursache(n) deiner Beschwerden und Krankheiten kannst du selbst herausfinden.
  • Außerdem kannst du diese Ursache(n) selbst beheben.
  • So kannst du selbst den „Weg der Selbsteilung gehen“

Wie?

Das findest du sehr ausführlich, verständlich und anwendungsorientiert in meinem neu erschienenen Buch:

Claus Bühler: „Den Weg der Heilung gehen – Die Heilung der psychischen Ursachen von Krankheiten und Beschwerden“,

veröffentlicht Oktober 2018 im Vindobona-Verlag.

Teile diesen Beitrag
Du willst alle Blogartikel - auch die älteren Beiträge - lesen? Klicke hier