AMNESTIE heißt durch ein Gesetz verfügter Straferlass!

Auf der göttlichen Ebene gibt es nur ein Gesetz und das heißt VERGEBUNG, nichts als VERGEBUNG. Und es hat dort nie etwas anderes gegeben als VERGEBUNG, immer und ewig nur VERGEBUNG. Auf der menschlichen Ebene dagegen gibt es SCHULD:

Das Jüngste Gericht ist dann der Tag, an dem die Seelen bei Gott ankommen. Sind sie dann bereit dieses Urteil der VERGEBUNG anzunehmen?

Vielleicht wandern Sie zuerst durch den Saal der VERSÖHNUNG. In diesem Saal laden alle Anteile, die SCHULD auf sich geladen haben, diejenigen ein, denen sie Schaden zugefügt haben und verneigen sich vor ihnen mit der Aussage:

“Es tut mir leid, was ich dir angetan habe!“

So kann VERSÖHNUNG stattfinden.

Dadurch werden sich die meisten fremden Energien mit destruktiven Absichten zurückziehen (z. B. Flüche), die sich bisher an der unbewältigten SCHULD festgehalten haben und wieder zu ihren Absendern zurückkehren. Dabei wird die GÖTTLICHE ORDNUNG weitgehend wiederhergestellt.

Und jetzt kommt die Überraschung:

Warum ist das JÜNGSTE GERICHT nicht heute, jetzt, in diesem Moment?

Das ist endlich die langersehnte Befreiung von alter Last!

Du hast, wie alle Menschen auf dieser Erde, Erfahrungen mit der GÖTTLICHEN ORDNUNG und LIEBE gemacht. Und du hast aber auch mit ihrem Gegenteil Erfahrungen gemacht. Das ist so auf dieser Erde der Dualität, völlig normal. Ja, schäme dich nicht deshalb und stehe dazu! Ja, die SCHULD wolltest du verständlicherweise nicht wahrhaben, nicht wahrnehmen! Aber jetzt ist die Zeit gekommen, wo du alle deine Anteile, die SCHULD auf sich geladen haben und dieses unangenehme Gefühl der SCHULD verdrängt haben, einladen kannst in den Raum der VERSÖHNUNG zukommen. Statt die SCHULD zu verdrängen, stehe dazu und nimm wahr, dass es dir im wahrsten Sinne des Wortes “Leid tut!“. Ja, jede SCHULD ist auch für die göttliche Seele, die du ja eigentlich bist, auch ein SCHMERZ, mit jeder SCHULD hast du dir selbst auch Leid zugefügt. Einfach deshalb, weil wir – ohne, dass es uns oft bewusst ist – miteinander verbunden sind. Wenn du jetzt in dem Raum der VERSÖHNUNG sagst: “ Das tut mir Leid“, dann sagst du die Wahrheit!

Und dann lade alle deine Anteile, die sich schuldig gemacht haben, in den göttlichen Raum der VERGEBUNG ein:

“Komm, komm zur Seele zurück, auch wenn die SCHULD dich tausendmal drückt, komm, komm zurück! VERGEBUNG und LIEBE sind für dich da!“

Das GÖTTLICHE wartet darauf, dass alle Anteile endlich diese bedingungslose VERGEBUNG annehmen!

Und weißt du, was dann mit dir geschieht?

Du kommst dir selbst, deinem eigentlichen GÖTTLICHEN SELBST näher, du kannst mehr LIEBE auf dieser Erde geben und mehr LIEBE annehmen, dein Leben kommen dadurch immer mehr in Ordnung und in deinem Körper geschieht HEILUNG. Und du erlebst mehr LEBENSFREUDE!

Probiere es aus!

Alles Gute auf dem Weg der Heilung
wünscht dir
Claus

Teile diesen Beitrag